Bob Brier: Der Mordfall Tutanchamun

Der Mordfall Tutanchamun

Verlag: Piper Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-492-23448-1

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Das vorliegende Buch will - so der Titel - den Tod des jugendlichen Pharao Tut-ench-Amun aus der 18. Dynastie untersuchen. Nach einer informativen Einführung in die Geschichte und Kultur des alten Ägyptens bemüht sich der Autor darzulegen, Tut-anch-Amun sei von seinem Nachfolger Eje ermordet worden.
Während die Einführung in die Geschichte Ägyptens gut gelingt (so arbeitet der Autor überzeugend die Machtstellung der Pharaonen im Verhältnis zu Priesterschaft und Militär heraus und begründet die wirtschaftliche Entwicklung Ägyptens mit seiner Lage am fruchtbringenden Nil), so gelingt ihm meines Erachtens der Nachweis nicht, Eje habe Tut-anch-Amun getötet. Zumal der Autor die Motive des Nachfolgers und treuen Dieners Echnatons, des Vaters des jugendlichen Pharaos, schuldig bleibt. Der Autor weist ja selber auf die göttliche Stellung des Pharaos, der sich vom Sonnengott Re ableitete, hin.

Ein Plus der Darstellung ist die leichte Lesbarkeit und die unzweifelbare Spannung dieses antiken "Thrillers". Dies ersetzt jedoch keine solide Beweisführung. Wer eine solche Behauptung, der Pharao sei ermordet worden, aufstellt, muß dies belegen. Sollte Tut-ench-amun ermordet worden sein (auch hierfür fehlen letztendlich die Beweise, alles, was der Autor präsentiert, sind unbewiesene Vermutungen), so hat Eje-Nachfolger Harembab, der offensichtlich die Erinnerung an seine Vorgänger, die Ketzerkönige, tilgen ließ, sicherlich ein ebenso großes Motiv gehabt wie Eje.

Insofern bleibt das Buch trotz einer hervorragenden Einführung in die ägyptische Geschichte unbefriedigend. Dem an diesem Thema interessierten sei jedoch ein historischer Krimi: "Die sieben Tage des Pharao" von Lee Levin, ebenfalls einem Spezialisten aus Ägypten, empfohlen. Auch hier kann man Grundsätzliches zur ägyptischen Geschichte lernen ohne dass ein Anspruch erhoben wird, die These der Ermordung Tut-ench-Amuns als Authentizität ernst zu nehmen.
Fazit
Meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt.
4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez422.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Bob Brier, Der Mordfall Tutanchamun (zu dieser Rezension), Der Mordfall Tutanchamun (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Bernhard Nowak [Profil]
veröffentlicht am 19. Mai 2003

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum