Phil Good: Geschichten aus einer unperfekten Zukunft

Geschichten aus einer unperfekten Zukunft

Verlag: BoD - Books on Demand [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Science Fiction
ISBN-13 978-3-8334-8664-7

Preis: 17,00 Euro bei Amazon.de [Stand: 24. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Vorwort über Science Fiction
Ein Vorwort über Science Fiction, also über die wissenschaftliche Zukunftserzählung ganz Allgemein, ist in vielen Fällen hilfreich. Allerdings ist die Zusammenfassung für mich überflüssig gewesen. Mich persönlich hätte jedoch mehr interessiert, wie die einzelnen Erzählungen zustande kamen. Phil Good, ich bleibe mal bei dem Pseudonym, greift durchaus gesellschaftsrelevante Themen auf und setzt sie um. Die Erzählungen sind in jedem Fall lesenswert. In seinen Geschichten spielt er auch auf bestehende Erzählungen an, etwa an THX 1138 oder den Autor Stanislaw Lem.

Starline Mining Corporation
In der Geschichte um die Starline Mining Corporation, kurz SMC, geht es um die aktuelle Gesellschaft, Menschen werden entlassen, Kosten müssen gesenkt, Arbeitskraft optimiert werden. Und wenn alles nicht mit den Kräften der Marktwirtschaft funktioniert, dann wird wieder Gewalt eingesetzt. Die Erzählung erinnert an ein BWL-Handbuch mit genau so viel Spannung. Zudem war der ständige Wechsel zwischen verschiedenen Erzählern nicht ganz glücklich gewählt.

Vor dem letzten Gefecht
Roland setzt sich zu einem jungen Mädchen auf die Bank im Park, die damit beschäftigt ist in ihren Zeichenblock zu malen. Eigentlich wollte Roland in seinem Buch lesen und das Mädchen verscheuchen. Doch als er sich auf das Mädchen Michelle einlässt, erfährt er eine sehr seltsame Geschichte von seltsamen Ereignissen und Wesen.

Karma Nr. 4891
Hier wird über das Ministerium für Gerechtigkeit berichtet. Und das übliche, eine Frau, eine Geliebte und ein Mann dazwischen. Und die Geschichte über Kons, die es schon mal gab.

Evas Entscheidung
Als letzter Mensch der erde hat man es nicht leicht, auch wenn, oder gerade wenn man bereits 81 Jahre alt ist. Und dann kommen die ersten Nichtmenschen auf dem Planeten an. Schon durch den Namen hatte ich gewisse Vorstellungen wie die Erzählung enden wird.

Der Sheik von Lucerne
Dieser Erzählung liegt der Klimawandel zu Grunde. Öl gibt es keines mehr und der Wasserstoffantrieb sorgte für eine Verknappung des Trinkwassers.

Die dritte Lektion oder: Was ist Erfolg?
Diese Erzählung nimmt das Thema künstliche Intelligenz auf und die Diskussion mit einer intelligenten Rakete. Der Ausgang der Geschichte ist bekannt. Eine einfache Nacherzählung von Dark Star.
Das Fischerprinzip
Wenn man zwei Dinge auf einmal durchziehen will, um eine Prüfung noch besser zu gestalten, muss man damit rechnen, Dritte auf den Plan zu rufen. Eine nette Verschwörungstheorie, die sich dem Leser hier erschliesst.

Das SAD-Experiment
Yela verliess überhastet, ja in Panik, ihre eigene Hochzeit. Solche Grundvoraussetzungen sind für eine Geschichte sicherlich nicht neu. Aber dies ist eine SF-Geschichte. Andererseits ist es aber auch der Beginn eines Romans, den Phil Good gerade schreibt. Dementsprechend ohne einem richtigen Abschluss.
Fazit
Insgesamt gesehen kann man die Erzählungen lesen, man sollte jedoch keine grossen Ansprüche daran stellen. Ich bin etwas enttäuscht über die Umsetzung. Die Ideen sind nicht neu, aber man hätte mehr daraus machen können. Vor allem die beteiligten Personen wirken nicht echt. Wenn er hier etwas mehr Beschreibung und Leben hinein bringen würde und den Geschichten mehr Schwung verleihen, gabe es weniger zu bemängeln. So ganz "warm" wurde ich mit den Geschichten nicht. Noch den besten Ansatz hatte Das SAD-Experiment. Aber das ist leider nur der Anfang eines neuen Romans.
4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4178.htm

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 17. April 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum