Mélanie Delon: Elixir

Elixir

Verlag: Eckart Schott Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Fantasy
ISBN-13 978-3-89908-264-7

Preis: 14,90 Euro bei Amazon.de [Stand: 09. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Was mich an diesem Buch erst einmal irritiert ist, dass auf dem Schutzumschlag Elixier steht, auf dem Buchdeckel darunter aber Elisier. Dieser Sachverhalt ist aber auch der einzige Mangel den ich anzumerken habe. Das Buch selbst ist ein gelungenes Bilderbuch. Die Pariser Künstlerin Mélanie Delon hat anscheinend nur ein weibliches Modell gehabt, denn ob mit verschieden langen Haaren und verschiedenen Farben, ist das Gesicht des Mädchens, sie malte keine Jungen, immer gleich. In ihren Bildern gibt es keine Rückkehr der Romantik. Es sind die Träume eines jungen Mädchens, die auf Leinwand gebannt wurde. Manche der Bilder sind erotisch, andere wiederum blutig. Feenartige Wesen wechseln mit gruseligen Einschlägen. Was mir gefällt ist die an Fotorealismus grenzende Malerei. Mélanie Delon, 1980 geboren, studierte Kunstgeschichte und arbeitet hauptsächlich am Computer. Im Vergleich zu anderen Künstlern, die am Computer arbeiten, hat sie einen wesentlich feineren, sanfteren Strich führt. allerdings gibt es natürlich auch in Bildern einige Ungereimtheiten. Warum z.B. hat im Bild Erwägung 09/2005 die Frau die Augen geöffnet aber das Spiegelbild im Wasser die Augen geschlossen?
Fazit
Auf die Texte gehe ich nicht ein, sie sind kurze Vorstellungen der gemalten Personen und nun ja, sehr naiv.
Alles in allem ist der erste Bildband von Mélanie Delon ein gelungenes Bilderbuch, dass sich sehr gern betrachten lässt.
6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3731.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Mélanie Delon, Elixir (zu dieser Rezension), Elixir (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 28. November 2008

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum