Claudia de Weck: Gut gebrüllt, Lilli!

Gut gebrüllt, Lilli!

Verlag: Atlantis Verlag, Zürich [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Kinderbuch
ISBN-13 978-3-7152-0566-3

Preis: 14,95 Euro bei Amazon.de [Stand: 26. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Annas Hund Lili ist klein, dünn und ängstlich. Wenn Anna von der Arbeit nach Hause kommt, fliegen ihre roten Stiefel, ihre Handtasche und der Inhalt der Tasche in alle Richtungen, Anna plumpst aufs Sofa und knuddelt ihren Hund. Lilli verträgt keinen Lärm, keine Motorräder, keine laute Musik und keine schreienden Kinder. Anna liebt ihre Lilli, auch wenn alle anderen Lilli verspotten. Lilli scheint sich wegen der Spötter zu schämen. Die anderen - was sind das denn für schräge Gestalten? Der Mann mit dem Kontrabass hat einen Vogel auf der Mütze. Und was ist das für ein blinzelnder Fuchs, den die schwarzhaarige Frau um den Hals trägt - ein Fuchsfell oder ein lebendiger Fuchs? Die Nase des Mannes in der karierten Hose sieht mehr als merkwürdig aus. Im Vergleich zu den Passanten, die alle irgendeinen Vogel haben, scheint Lilli noch die Normalste zu sein.

Eines Tages erschreckt sich Lilli, springt durchs offene Fenster und läuft davon mitten in die lauteste und hektischste Straßenszene, die man sich nur vorstellen kann mit allem, das Lilli überhaupt nicht gut verträgt: Müllauto, Baustelle, Polizeiauto, Straßenmusik, Kinder, Hunde, Katzen. In diesem Gewimmel treffen wir die Leute mit den Vogel-Hüten aus der Eingangs-Szene wieder. Lilli läuft und läuft und schlüpft schließlich mitten in der Nacht unter dem Zaun des Zoos hindurch. "Was will den der?" schimpft der Nasenbär und Trampeltier, Nilpferd und Giraffe machen sich gemeinsam auf die Jagd nach "dem fremden Tier" Lilli. Der Löwe brüllt vor Lachen: "Ihr habt doch nicht etwa Angst vor einem ganz normalen Hund?" Als Anna ihre Lilli aus dem Zoo abholt, bellt Lilli zum ersten Mal - laut und mutig.
Fazit
Claudia de Weck hat aus ruhigen und temperamentvollen Szenen ein humorvolles Bilderbuch zum Thema Angst gestaltet. Dass die kleine, dünne Lilli die Ängstliche ist, kommt bei jungen Bilderbuch-Lesern sehr gut an und erleichtert ihnen, über eigene Ängste zu sprechen. Anna mit den roten Stiefeln wirkt auf die Leser sehr fesch und warmherzig. Die Abwechslung zwischen Doppelseiten mit quirligen, wimmelnden Straßenszenen und den realistisch gezeichneten Tieren im nächtlichen Zoo hat mir in diesem Buch besonders gut gefallen! Empfohlen ab 4 Jahren.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3462.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Claudia de Weck, Gut gebrüllt, Lilli! (zu dieser Rezension), Gut gebrüllt, Lilli! (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 27. August 2008

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum