Eva Almstädt: Blaues Gift

Blaues Gift

Verlag: Bastei Lübbe [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-404-15642-9

Preis: 3,65 Euro bei Amazon.de [Stand: 01. Oktober 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Eine Jacht auf Kollisionskurs, der Rudergänger auf der Ostseefähre Peer Gynt, die von Travemünde in das schwedische Trelleborg unterwegs, wird nervös. Denn die Menschen auf der Jacht reagieren weder auf Funkkontakt noch auf Licht- und Tonzeichen. So ist der Aufprall der Jacht unvermeidbar. Als ein paar Tage später am Strand die Leiche eines Mannes gefunden wird, ist dies eine Aufgabe für die Kriminalbeamten aus Lübeck. Mittendrin Pia Korittki, die noch ganz andere Probleme als diesen ungelösten Todesfall hat. Ihre Schwägerin Marlene ist scheinbar spurlos verschwunden und ihr Halbbruder Tom kann sich nicht erklären wo sie ist, da sie sich auch nicht über ihr Handy erreichbar ist und auch nicht bei der Freundin in Zürich war, wo sie das Wochenende über sein wollte. Als klar wird, dass der Tote am Strand ein Zahnarzt war, der durch das seltene Gift Aconitin ums Leben kam, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Parallel scheint es eine Verbindung zu Marlene zu geben und Tom gerät unter Mordverdacht.
Fazit
Eine spannende Geschichte mit vielen Verwicklungen führt zu einem überraschenden Ende. Der kurzweilige Krimi ist eine interessante Lektüre und macht Lust auf mehr von der Autorin.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Eva Almstädt:
Engelsgrube
Grablichter
Tödliche Mitgift

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3460.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Eva Almstädt, Blaues Gift (zu dieser Rezension), Blaues Gift (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Dietmar Stanka [Profil]
veröffentlicht am 25. August 2008

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum