Marjaleena Lembcke: Liebeslinien

Liebeslinien

Verlag: dtv [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Jugendroman
ISBN-13 978-3-423-62351-3

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
"Hier wird nicht gestorben." sagt eine fremde Stimme. Die 17-jährige Aulikki weiß zunächst nicht, wie sie in dieses Bett gekommen ist und wer die Frauen um sie herum sind. Oder ist alles nur ein Alptraum?

Aulikki ist nach dem Tod ihrer Mutter verstummt. Ihr Verhältnis zu Vater und Stiefmutter ist nicht das beste. Für Aulikki steht fest, dass sie nichts kann und den Erwartungen anderer Menschen nicht genügen wird. Sie fühlt sich häufig wie am falschen Ort, leidet unter Ängsten und Alpträumen. Die 17-Jährige hat die Schule abgebrochen, als Eisverkäuferin gejobbt und beschließt nun, nach Helsinki zu gehen. Die junge Frau ist überzeugt davon, dass sie nie älter werden wird, wenn sie noch länger zu Hause bleibt.

Aulikki kann in Helsinki bei ihrer Großtante Tiina, der Schwester ihres Großvaters wohnen. Großtante Tiina, eine patente Person mit der Menschenkenntnis eines langen Lebens, war immer allein stehend und selbständig. Tiina ist sehr angetan davon, dass Aulikki neben wechselnden Jobs an der Abendschule ihr Abitur nachmachen wird. Im Zug nach Helsinki hat Aulikki Petri getroffen, an den sie aus ihrer Kindheit mehr als deprimierende Erinnerungen hat. Hätte Aulikki bei diesem ersten Treffen ihrem Spielkameraden aus Kinderzeiten etwas mehr Misstrauen entgegen bringen sollen? Petri ist der erste einer Reihe von sehr merkwürdigen Männern, die Aulikki in Helsinki kennen lernt. Ob Arbeitgeber, Lehrer oder Liebhaber, immer sind es die anderen, die zu wissen glauben was für Aulikki gut ist.
Fazit
Marjaleena Lembcke vermittelt mit wenigen hingetupften Worten die Kulisse der finnischen Landschaft, so dass man glaubt, Pilze, Beeren und Nadelbäume zu riechen. Auch die Gefühlswelt von Haupt- und Nebenfiguren entsteht in wenigen eindringlichen Szenen. Lembckes zurückhaltende Heldin hat treffende Bilder im Kopf, die sie nur schwer in Worte fassen kann. Die Autorin lässt Aulikki in nüchterner Sprache von ihren Erlebnissen und Gedanken berichten. Liebeslinien ist die behutsam erzählte Geschichte einer jungen Frau, die ihren Anspruch auf ihr persönliches Entwicklungstempo und auf eigene Vorstellungen vom Glück erst noch durchsetzen muss.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Marjaleena Lembcke:
Als die Steine noch Vögel waren

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3240.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Marjaleena Lembcke, Liebeslinien (zu dieser Rezension), Liebeslinien (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 31. Mai 2008

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum