Timothy Zahn: Blackcollar

Blackcollar

Verlag: Wilhelm Heyne Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Science Fiction
ISBN-13 978-3-453-52361-6

Preis: 16,00 Euro bei Amazon.de [Stand: 27. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Zum ersten Mal liegt die Blackcollar Trilogie in einem Band vor, nachdem Band eins und zwei als Band 4586 und 4587 im Jahr 1989 und als 7003 und 7004 in der Reihe Warp 7 noch einmal veröffentlicht. Mir ist jetzt nicht bekannt, dass der dritte Band jemals als Einzelband erschien. Das Gute am vorliegenden Roman dieses drei in einem Buches ist, die komplette Trilogie wird veröffentlicht und endlich ist ein Abschluss zu lesen.
Die Menschheit lebte lange Zeit in relativer friedlicher Sicherheit, bis eines Tage die Ryqrill auftauchten. Die Fremdrasse ist weitaus mächtiger als die Menschen und ihnen nicht nur technisch weit überlegen. Die Kriegerrasse überrennt einen Planeten nach dem anderen ohne Rücksicht auf deren Bewohner. Der Zentralplanet Erde wird, wie alle anderen von Menschen bewohnte Systeme, unterjocht. Die Menschheit hat keine Chance sich gegen die Eroberer zu wehren. Alle 28 Planeten der Menschen werden mit Marionettenregierungen ausgestattet, um die Menschen ruhig zu halten und eine Ausbeutung der Planeten gezielt weiter führen zu können.
Eine kleine Hoffnung scheint es zu geben, als verschiedentlich Widerstandsgruppen auftauchen und den Eroberer bekämpfen. Leider bleiben diese Angriffe nur kleine Nadelstiche ohne grossen Erfolg. Zwar geistern immer noch alte Blackcollar einheiten durch die Planetensysteme, aber nichts ist organisiert.
Bis zu dem Zeitpunkt, da der Klon des Agenten Allan Caine auftritt und die versprengten Blackcollar wieder eint. Die Blackcollar waren besondere Einheiten, die sich in einer langen Phase der Ruhe auflösten und nach ihren Kampfmonturen benannt wurden. Allan Caine setzt alles in Bewegung, um die alten Mitglieder zusammen zu führen, logistische Vorarbeiten zu leisten und anderes mehr. Die dreissig Jahre des Jochs der Unterdrückung scheinen sich nun langsam zu ändern. Die Anschläge des Widerstands werden heftiger, zielgerichteter und vor allem Erfolgreicher.
Die Ryqril machen sich langsam Sorgen und mit Hilfe ihrer Hilfskräfte und menschlichen Mitarbeiter, im militärischen Jargon Kollaborateur genannt, nach dem Widerstand. Dabei treffen sie auf einen weiteren Klon von Allan Caine, treffender Weise Judas genannt, den sie in den Widerstand einschleusen wollen.
Die Ryqril befinden sich jedoch bereits wieder im Kampf mit einer fast gleichweit entwickelten Rasse. Dies nutzen die Blackcollar des Planeten Plinry um sich zusammen zu finden und dan Kampf gezielt aufzunehmen.
Fazit
Timothy Zahn hat es geschafft, einen spannenden Dreiteiler zu schreiben. Seine Figuren überzeugen, vor allem Allan Caine. Die Handlung ist nicht unbedingt atemberaubend, geht meist flott von statten, auch wenn es einige Längen gibt. Hätte er die Möglichkeit gehabt die drei Romane zu überarbeiten und daraus nur ein Werk zu machen, wäre es sicherlich noch besser geworden, als drei Bücher, die aneinander gereiht werden.
6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Timothy Zahn:
Eroberer (Science Fiction)

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3125.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Timothy Zahn, Blackcollar (zu dieser Rezension), Blackcollar (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 29. April 2008

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum