Edward van de Vendel: Die Tage der Bluegrass-Liebe

Die Tage der Bluegrass-Liebe

Verlag: Carlsen Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Jugendroman
ISBN-13 978-3-551-58185-3

Preis: 0,37 Euro bei Amazon.de [Stand: 25. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Tycho Zeling ist auf dem Weg zu seinem Ferienjob in einem amerikanischen Ferienlager. Schon am Amsterdamer Flughafen fällt ihm der gleichaltrige Oliver auf, der aus Norwegen in die USA unterwegs ist. Oliver und Tycho haben ein gemeinsames Ziel, sie werden als Betreuer im gleichen Feriencamp arbeiten und sich ein Zimmer teilen. Tycho fühlt sich stark von Oliver angezogen und verliebt sich in ihn. Zunächst ist Tycho hin und her gerissen zwischen seiner Zuneigung zu Oliver und der Angst, von ihm abgelehnt zu werden. Team-Kollegin Donna findet, es sei ganz offensichtlich, dass die beiden Männer ein Paar sind; mit ihr kann Tycho sich aussprechen. Die Begegnung mit Oliver hat Tycho gezeigt, was er bisher nicht wahrhaben wollte. Der 18-Jährige erkennt im Rückblick, warum er sich in seiner ersten Beziehung zu einem Mädchen wie in einer Sackgasse gefühlt hat.

Im Ferienlager herrscht eine oberflächlich liebevolle Atmosphäre im Stil von "Wir haben uns alle lieb", Vertrauen und Liebe, "trust and love", sollen das Zusammenleben prägen. Den frisch Verliebten ist klar, dass mit Liebe keine Zweierbeziehung unter Erwachsenen gemeint ist, erst recht keine homosexuelle Beziehung unter Gruppenbetreuern. John, der Camp-Leiter, führt ein Kritik-Gespräch mit den beiden Männern. Doch John braucht nicht selbst Stellung zu beziehen, er findet ein formales Schlupfloch, um Tycho und Oliver aus der kleinen heilen Welt des Camps zu entlassen. Tychos Eltern sind noch in Urlaub, auch Olivers Mutter ist nicht zu Hause. Die beiden fliegen nach Norwegen, um ihre letzten beiden Ferienwochen gemeinsam bei Oliver zu verbringen. In Norwegen muss Tycho sich der Realität stellen: er liebt einen Mann aus einem anderen Land, der noch nicht bereit ist, diese Liebe offen zu leben.

"Die Tage der Blue-Grass-Liebe" erschien bereits 2001 unter dem Titel "Spring, wenn du dich traust".
Fazit
Edward van de Vendel erzählt eine leichte, romantische Liebesgeschichte, die geprägt wird von der beschwingten Atmosphäre des Ferienlagers. Über die Beziehung zwischen zwei Männern hinaus zieht der Autor den Blick seiner Leser hinter die Kulissen des von John gepflegten schönen Scheins und auf Gruppenprozesse innerhalb des Teams, zeigt die Figuren seines Romans in all ihren Facetten. Fern vom Alltag, in der Ausnahmesituation Ferienlager und Sommerferien, haben Tycho und Oliver mögliche Auseinandersetzungen mit Eltern und Freunden noch vor sich. Van de Vendel erzählt - sprachlich auf hohem Niveau - aus der Perspektive des nachdenklichen Tycho, der seine Gefühle und sein Anderssein reflektiert und sich fragt, was Liebe eigentlich bedeutet.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3015.htm

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 10. März 2008

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum