Gerwens & Schröger: Stille Post in Kleinöd

Stille Post in Kleinöd

Verlag: Piper Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-492-24769-6

Preis: 9,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 01. Januar 1970]
Preisvergleich bei buecher24.de
Joseph Langrieger erschrickt zu Tode, als er in der Jauchegrube einen Toten entdeckt. Ein junger Mann, angezogen wie ein Hochzeiter im schönen weißen Anzug, liegt mit weit aufgerissenen Augen, offenen Augen und aufgeschnittener Kehle in der Grube und starrt den Langrieger an. Dieser informiert in seinem Schock die Nachbarschaft, obwohl es bereits nach Mitternacht ist. Die Herbeigerufenen erkennen in dem Toten sofort den Hermann, dem Sohn des etwas außerhalb von Kleinöd gelegenen großen Bauernhofes. Der Ortspolizist Adolf Schmiedinger, ebenfalls am Ort des Geschehens, informiert sofort die Kriminalpolizei in Landau und so muss mitten in der Nacht die Kriminalkommissarin Franziska Hausmann zusammen mit ihrem unerfahrenen Assistenten Bruno Kleinschmidt aufs Land fahren. Bei den Ermittlungen stoßen die beiden Polizisten auf einen Sumpf dunkler Geheimnisse, zerrütteter Ehen, Betrug und Erpressung.
Fazit
Der Roman des Autorenduos Katharina Gerwens und Herbert Schröger passt gut in die Zeit der Krimis mit viel Lokalkolorit. Dieses Mal ist Niederbayern dran und die Beiden haben einen unterhaltsamen und spannenden Roman geschrieben, der kurzweilig zu lesen ist.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez2814.htm

Vorgeschlagen von Dietmar Stanka [Profil]
veröffentlicht am 17. Oktober 2007

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum