Jakob Arjouni: Chez Max

Chez Max

Verlag: Diogenes Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-257-06536-7

Preis: 4,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 30. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Im Jahr 2064 sind als Folge der Anschläge vom 11.9.2001 Amerika und die Amerikaner zu einer rein nostalgischen Erinnerung verkümmert. Eine euroasiatische Wertegemeinschaft dominiert die Welt und hat die restlichen Kontinente und ihre Bewohner durch einen Zaun abgeteilt. Die Existenz weiterer Kontinente wird nach Möglichkeit verleugnet. Paris ist inzwischen fest in chinesischer Hand. Im 11. Arrondissement betreibt der Deutsche Max Schwarzwald ein kleines Spezialitäten- Restaurant. Seine kulinarischen Bemühungen dienen eher der Tarnung seiner geheimdienstlichen Tätigkeiten für Ashcroft, den Geheimdienst, der Verbrechen erkennen und die Täter schon aufspüren können soll, während die Tat erst angedacht wird. Max verbindet ein kompliziertes Verhältnis zu seinem chinesischen Ermittler-Partner Chen. Er verdächtigt Chen, ein doppeltes Spiel zu treiben und versucht, dessen geschickt inszenierte Identität zu entlarven.
Fazit
Die Ausgangssituation in Arjounis Buch besticht durch ihre logische Fortführung der gegenwärtigen politischen Situation. Handlung ist nur dezent vertreten; Spannung entsteht hauptsächlich durch Maxens Gedanken und Analysen. Obwohl ich eine begeisterte Arjouni-Leserin bin, fällt mir dieses Buch hauptsächlich durch das extrem schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis auf: Es ist einfach zu wenig Buch für seinen Preis.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Jakob Arjouni:
Hausaufgaben

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez2424.htm

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 15. Januar 2007

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum