Wolfgang Seidel: Woher kommt das schwarze Schaf?

Woher kommt das schwarze Schaf?

Verlag: dtv [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-423-34312-1

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Mal Hand aufs Herz: wissen Sie genau, was der Begriff Tohuwabohu* bedeutet? Oder warum wir von einem Zankapfel sprechen, Brille zu unseren Augengläsern sagen, oder einen Pyrrhussieg über unsere Faulheit erringen? Über den Ursprung der Wörter Bescheid zu wissen, gehört nicht nur zur Allgemeinbildung, sondern hilft auch bei manchem Small-Talk. Dass es dabei keineswegs trocken und langweilig zugehen muß, beweist Wolfgang Seidel mit "Woher kommt das schwarze Schaf?" Neben der Herkunft deutscher Wörter im Sumerischen, Altpersischen, Germanischen und anderen Sprachen spürt er den Wurzeln des sprachlichen Ausdrucks im täglichen Gebrauch nach. Grundbegriffe aus Kunst, Natur und Wissenschaft kommen dabei ebenso zur Sprache wie kulinarische Begriffe, Lautmalereien oder bekannte Redewendungen. Wer also in Zukunft mit Fug und Recht behaupten will, er kenne sich mit der Herkunft der deutschen Sprache aus, der sollte einmal sein Wissen auf Herz und Nieren prüfen und überlegen, ob diese Behauptung nicht nur an den Haaren herbeigezogen ist. In diesem Fallle ist die oben genannte Lektüre angezeigt, denn beim nächstenmal, wenn irgendein Großkotz mit Chuzpe einen hanebüchenen Unsinn von sich gibt, können Sie kontern: klipp und klar können Sie ganz nonchalant belegen, dass Sie sich nicht auf den Arm nehmen lassen. Dann wissen Sie, wie der Hase läuft, und wenn bei Ihrem Gegenüber der Groschen fällt, dass Sie ihn durch den Kakao ziehen, steht er bestimmt da wie ein Ölgötze. Dieses Buch ist sozusagen Gold wert!

*aus dem Altägyptischen: wirr und dunkel, bezieht sich auf das Chaos vor der Weltschöpfung
Fazit
Witzig, interessant, für den schnellen Wissensdurst zwischendurch.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez2020.htm

Vorgeschlagen von Annette Rieck [Profil]
veröffentlicht am 01. Juni 2006

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum