Caleb Carr: Die Einkreisung

Die Einkreisung

Verlag: Wilhelm Heyne Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-453-09931-9

Preis: 1,93 Euro bei Amazon.de [Stand: 04. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
New York im Jahre 1896. In New York ist der spätere Präsident der USA, Theodore Rososevelt neuer Polizeichef. Er kämpft gegen Spionage und Korruption. Da erschüttert ein grausamer Serienmörder die Stadt; es wird die grausam zugerichtete Leiche eines Strichjungen entdeckt. Roosevelt kontaktiert seinen Freund, den Psychologen Dr. Kreisler, der bereits zu dieser Zeit die Theorien von Freud vorwegnimmt. Wichtige Helfer sind der Polizeireporter John Moore, aus dessen Sicht in Ich-Form der spannende Krimi erzählt wird und Roosevelts erste Sekretärin Sara Howard, die erste Kriminalpolizistin der Vereinigten Staaten werden möchte. Es stellt sich heraus, dass der Mord an dem Jungen Teil einer ganzen Serie grausamer Verbrechen ist. Anhand der Hinweise und der an den Tatorten gefundenen Indizien stellen Kreisler und sein Team ein Profil des Täters zusammen. Die Daten der Morde stehen immer im Zusammenhang mit kirchlichen Feiertagen. Schließlich kommt es zu einem dramatischen Finale.
Fazit
Das Buch ist glänzend geschrieben und ein spannender historischer Psychothriller. Die Charaktere sind ausgefeilt, wobei insbesondere die beiden Hauptfiguren, Roosevelt und Kreisler lebensecht gezeichnet sind. Einer der besten Krimis, die ich kenne und der bis heute bekannteste Roman des Autors, mit dem Caleb Carr der Durchbruch gelungen ist. Unbedingt lesenswert.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez1800.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Caleb Carr, Die Einkreisung (zu dieser Rezension), Die Einkreisung (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Bernhard Nowak [Profil]
veröffentlicht am 16. Dezember 2005

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum