Ken Follett: Mitternachtsfalken

Mitternachtsfalken

Verlag: Bastei Lübbe [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-7857-2124-7

Preis: 9,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 03. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Nach dem Erfolg seines letzten Romans "Die Leopardin" bleibt Ken Follett auch mit diesem Roman der Zeit des zweiten Weltkriegs verbunden.

1941 wird die jungen Engländerin Hermia Mount aufgrund ihrer Sprachkenntnisse die Leitung der Auslandsgruppe Dänemark des MI6 übertragen. Sie kümmert sich um eine Gruppe Widerstandskämpfer, die sich Mitternachtsfalken nennt. Ihnen gehört auch Harald Olufsen an, der den tollkühnen Plan hat, die Beweise, die er gegen die Nazis gesammelt hat, außer Landes zu bringen.

Nach "Die Nadel" und "Die Säulen der Erde" verspricht der Klappentext einen neuen historischen Thriller von Ken Follett. Gemeinsam haben die Romane lediglich, dass sie alle vom gleichen Schriftsteller stammen sollen. Leider kann Mitternachtsfalken an keiner Stelle mit den genannten Romanen mithalten. Das Werk ist schlicht und einfach langweilig. Follett erzählt die Geschichte der jungen Engländerin und der dänischen Widerstandskämpfer ohne jedes Engagement. Erst nach etwa 250 Seiten wird der Roman etwas interessanter, ohne aber an Spannung und Dramatik zu gewinnen. Auch die persönlichen Schickale seiner Figuren, sonst eine Stärke des Engländers, sind in diesem Roman platt und harmlos.
Fazit
Positiv an der gebundenen Ausgabe ist leider nur die hervorragend gemachte Ausstattung. Inhaltlich ist dies der mit Abstand schwächste Roman von Ken Follett.
1 Sterne1 Sterne1 Sterne1 Sterne1 Sterne1 Sterne1 Sterne1 Sterne1 Sterne1 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Ken Follett:
Der dritte Zwilling
Der Mann aus Sankt Petersburg
Der Schlüssel zu Rebecca
Der Schlüssel zu Rebecca
Die Brücken der Freiheit
Die Kinder von Eden
Die Leopardin
Die Löwen
Die Nadel
Die Pfeiler der Macht
Die Säulen der Erde
Die Tore der Welt
Eisfieber
Eisfieber
Säulen der Erde
Sturz der Titanen
Sturz der Titanen

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez1538.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 09. Mai 2005

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum