Frank Bartels, Chris Gosse, Stefan Küppers: DSA - Raschtuls Atem

DSA - Raschtuls Atem

Verlag: Fantasy Productions [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Rollenspiele
ISBN-13 978-3-89064-299-4

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Raschtuls Atem weht heiß über die Khôm-Wüste, Sandstürme bieten jedem Reisenden ein raues Willkommen, uralte Gefahren schlummern unter Sanddünen und verkrusteten Salzseen. Früher herrschten hier Echsen, doch heute leben sie in alten, verkümmerten Städten, die die Tradition hochhalten oder in echsischen Stammesgemeinschaften. Der Rastullahglaube floriert und in den Echsensümpfen rumort es, denn die Skrechu rüstet zum Krieg.
Das ist das Land der Khôm, der Echsensümpfe und des Raschtulswalls, Thema des dritten aventurischen Regionalbandes (nach "In den Dschungeln Meridianas" und "Unter dem Westwind"). Und wie schon beim zweiten Band bin ich abermals positiv überrascht: Die DSA-Crew scheint mit jeder Seite, die sie schreiben, viel zu lernen und hat mit dem neuen Band ein wirklich gutes Buch herausgebracht.
Zuerst behandelt das Buch - wie immer - einen kurzen geographischen Überblick der Regionen ab. Danach wird auf das Reisen in Sumpf und Wüste (regeltechnisch) eingegangen. Es folgt eine genaue Beschreibung der Geschichte der Tulamiden und der Echsen, die die Region seit Ewigkeiten bewohnen. Danach wird "richtig durchgestartet" und die Region der Wüste an sich wird beschrieben, einige Städte und Oasen, danach einige Randregionen, die Echsensümpfe und die Gebirgsregionen.
Danach sind die Völker dran: Zunächst Novadis, danach Ferkinas (primitive Bergbewohner) und danach die Achaz (Echsenmenschen) der Sümpfe werden genauestens beschrieben - Kultur, Gewohnheiten etc. werden erläutert und interessant dargestellt. Ein kurzer Abriss über die wichtigsten Persönlichkeiten und sonstige Rassen der Region läuten schließlich das letzte Kapitel, die "Mysteria et Arcana" ein, diesmal über zwanzig Seiten fett. Kurz beendet wird das Buch von regeltechnischen Anregungen für Helden aus der Region sowie des "regionalen Flairs".
Fazit
Sehr schön! "Raschtuls Atem" hat den beiden Vorgängerbänden eine Menge voraus - und zwar eine gute Lesbarkeit. Nicht einmal bei den Städten oder Landstrichbeschreibungen kam bei mir Langeweile auf. Ein durch und durch gelungenes Buch, das ich nur empfehlen kann - es sei denn natürlich, man interessiert sich nicht im Geringsten für diese Region, obwohl selbst dann ein gewisses Interesse geweckt werden könnte...
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Frank Bartels, Chris Gosse, Stefan Küppers:
DSA - In den Dschungeln Meridianas von Stefan Küppers
DSA - Karawanenspuren von Chris Gosse
DSA - Land der ersten Sonne von Chris Gosse
DSA - Questadores von Frank Bartels
DSA - Zoo-Botanica Aventurica von Chris Gosse

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez1514.htm

Vorgeschlagen von Kristian Kühn [Profil]
veröffentlicht am 20. April 2005

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum