Claus Kleber: Amerikas Kreuzzüge

Amerikas Kreuzzüge

Verlag: C. Bertelsmann [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Politik
ISBN-13 978-3-570-00834-8

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Claus Kleber berichtet von seinem Amerika, Leiter und Moderator des ZDF "heute-journal", war fünfzehn Jahre in den USA als Korrespondent und Leiter des ARD-Studios Washington tätig und hat die wichtigsten und einflußreichsten Politiker persönlich kennen gelernt und interviewt. In diesem Werk beleuchtet Claus Kleber vor allem die Motivation der USA und deren führender Köpfe, als so genannter Weltpolizist aufzutreten und als größte Nation und momentan alleinige Weltmacht anderen Ländern ihren Stempel aufzudrücken. Er berichtet von seinen ersten Begegnungen mit George W. Bush und beleuchtet sein Wesen und vor allem seine Beliebtheit bei den US-Bürgern. Er erzählt von Gesprächen mit den alten Freunden des George W. aus Texas und spricht von Begegnungen mit Soldaten in Afghanistan und dem Irak. Die politischen und wirtschaftlichen Interessen der USA werden ausführlich erläutert und erklärt und damit auch die Situation in der sich die Führung dieser Nation befindet. Diplomatische Sünden werden ebenso geschildert, wie die Tatsache, dass nur die USA die militärische Macht besitzt, ihre Interessen rund um den Erdball zu sichern.
Fazit
Der Einblick von Claus Kleber ist mehr als beachtenswert. Und dieser Blick ist auf der einen Seite sehr kritisch und auf der anderen Seite mit viel Verständnis versehen. In jedem Fall ein lesenswertes Buch, das viel über die USA und deren Einstellung, ob Politiker oder Bürger, verrät.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez1486.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Claus Kleber, Amerikas Kreuzzüge (zu dieser Rezension), Amerikas Kreuzzüge (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Dietmar Stanka [Profil]
veröffentlicht am 30. März 2005

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum