Andreas Franz: Das Verlies

Das Verlies

Verlag: Droemer Knaur [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-426-62445-6

Preis: 9,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 24. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Der erfolgreiche Autohändler Rolf Lura verschwindet plötzlich und keiner kann sich erklären, was mit ihm passiert wird. Ein Fall, dem sich Julia Durant und ihr Team widmet. Die Frankfurter Hauptkommissarin vermutet ein Verbrechen, da kurze Zeit später das Auto von Lura mit Blutspuren gefunden wird. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, da verschwinden auch der Anwalt von Lura, Dr. Becker und Frau Lura. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die beiden seit kurzem ein Verhältnis hatten. Die Beamten stoßen bei ihren Nachforschungen auf immer mehr Ungereimheiten und auf eine Familientragödie unvorstellbaren Ausmaßes.
Fazit
Andreas Franz ist mit dem Roman wieder einmal ein spannendes und äußerst kurzweiliges Werk gelungen. Die düsteren Einblicke in tiefste Probleme innerhalb einer Familie sind schockierend und bestens beschrieben.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Andreas Franz:
Das achte Opfer
Das Syndikat der Spinne
Das Todeskreuz
Der Finger Gottes
Der Jäger
Die Bankerin
Eisige Nähe
Kaltes Blut
Letale Dosis
Mord auf Raten
Mord auf Raten
Mörderische Tage
Schrei der Nachtigall
Schrei der Nachtigall
Spiel der Teufel
Teufelsleib
Teuflische Versprechen
Tod eines Lehrers
Todesmelodie von Andreas Franz, Daniel Holbe
Todesmelodie von Andreas Franz, Daniel Holbe
Tödliches Lachen
Tödliches Lachen
Unsichtbare Spuren
Unsichtbare Spuren
Unsichtbare Spuren

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez1434.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Andreas Franz, Das Verlies (zu dieser Rezension), Das Verlies (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Dietmar Stanka [Profil]
veröffentlicht am 05. März 2005

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum