James Rollins: Operation Amazonas

Operation Amazonas

Verlag: Econ Ullstein List Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-548-25802-7

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Der Direktor der CIA steht vor einem Rätsel, als er den Bericht eines brasilianischen Leichenhauses erhält. Der Mann, der zuvor dort eingeliefert wurde, war CIA-Agent und galt seit vier Jahren als verschwunden. Hinzu kommt, dass der, seit einem Unfall, einarmige Agent auf den Bildern zweifelsfrei beide Arme hat. Ein zweites Expeditionsteam um den Pälantologen Nathan Rand soll herausfinden, was vor vier Jahren mit dem ersten Team passiert ist. Dem promovierten Veterinärmediziner James Rollins ist mit "Operation Amazonas" ein spannender, temporeicher Roman gelungen, der von Beginn an fesselt. In den Weiten des Dschungels muss sich das Expeditionsteam mit jeder Menge Gefahren auseinandersetzen. Dies alles liest sich sehr flüssig und ist äußerst unterhaltsam und abwechslungsreich. Leider kann James Rollins das gute Niveau des Romans nicht bis zum Schluss halten, denn das Ende ist ihm leider nicht besonders gelungen. Allzu vorhersehbar und genretypisch löst Rollins das Ende der Expedition auf: Die Bösen bekommen ihre gerechte Strafe und die Guten ein typisches Happy End.
Fazit
Abgesehen vom schwachen Ende ist "Operation Amazonas" ein toller Wissenschaftsthriller in der Tradition von Michael Crichton oder Douglas Preston & Lincoln Child, der neugierig auf weitere Romane von James Rollins macht.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von James Rollins:
Das Flammenzeichen
Der Genesis-Plan
Der Judas-Code
Feuermönche
Sandsturm

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez1048.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: James Rollins, Operation Amazonas (zu dieser Rezension), Operation Amazonas (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 21. Mai 2004

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum