Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Jussi Adler-Olsen: Das Washington Dekret Jussi Adler-Olsen: Das Washington Dekret
Als eines Tages das Büro von Gouverneur Bruce Jansen dem größten Lokalsender Virginias ein Quiz vorschlug, war unter den 48 Teilnehmern auch ein 14-jähriges Mädchen namens Doggie. Am Schluss der Quizsendung, die sämtliche Zuschauerrekorde gebrochen hatte, platzierte sich Doggie Curtis an der dritten Stelle. Erster wurde die Afroamerikanerin Rosalie Lee aus New York, zweiter T. Perkins, ein Sheriff... – weiterlesen (Rezension vom 05. Februar 2013)
 
Mario Adorf: Der römische Schneeball Mario Adorf: Der römische Schneeball
Schnee in Rom? Selten und wenn, dann ist es ein Ereignis. Ein Mann bewirft Passanten mit Schneebällen, kommt ins Gefängnis und begeht dort Selbstmord. Ein deutscher Schriftsteller stolpert über diese Geschichte, recherchiert und löst damit eine diplomatische Affäre zwischen Italien und Deutschland aus. Eine weitere Geschichte der sieben Erzählungen geht um einen Dreh in Hongkong. Die zypriotische Eröffnung... – weiterlesen (Rezension vom 06. März 2003)
 
Eva Almstädt: Blaues Gift Eva Almstädt: Blaues Gift
Eine Jacht auf Kollisionskurs, der Rudergänger auf der Ostseefähre Peer Gynt, die von Travemünde in das schwedische Trelleborg unterwegs, wird nervös. Denn die Menschen auf der Jacht reagieren weder auf Funkkontakt noch auf Licht- und Tonzeichen. So ist der Aufprall der Jacht unvermeidbar. Als ein paar Tage später am Strand die Leiche eines Mannes gefunden wird, ist dies eine Aufgabe für die Kriminalbeamten... – weiterlesen (Rezension vom 25. August 2008)
 
Eva Almstädt: Grablichter Eva Almstädt: Grablichter
Die Streitereien im kleinen Ort Kirchhagen in Schleswig-Holstein sind unerträglich. Drei Trassen für die dringend notwendige Umgehungsstraße sind zuwenig oder eben zuviel, um den Frieden wieder herzustellen. Für die Anwohner der Siedlung führt sie zu nahe an den Gärten vorbei, Umweltschützer sehen Landschaften bedroht und die Bauern fürchten eine Zerschneidung ihrer Grundstücke. Grund genug also für... – weiterlesen (Rezension vom 25. August 2008)
 
Eva Almstädt: Tödliche Mitgift Eva Almstädt: Tödliche Mitgift
Die Leiche der attraktiven Annegret Dreyling wird fürchterlich zugerichtet in einem Hotelzimmer der Nobelherberge Guarini Palace in Perugia in der italienischen Provinz Umbrien gefunden. Der Verdacht fällt zunächst auf ihren Begleiter, Bernhard Löwgen, der im Zimmer nebenan gewohnt hat und nach der Tat spurlos verschwunden ist. Da die junge Frau aus Lübeck stammt und noch dazu erst kürzlich in eine... – weiterlesen (Rezension vom 13. April 2009)
 
Jeffrey Archer: Die Kandidaten Jeffrey Archer: Die Kandidaten
Bei ihrer Geburt werden sie getrennt, die beiden Zwillinge Nat Cartwright, der in einfachen aber guten Verhältnissen aufwächst und Fletcher Davenport, der als Sohn einer der reichsten Familien von Connecticut durchs Leben geht. Nat muss um seinen Aufstieg kämpfen, am College genauso, wie im Vietnamkrieg als Soldat und dann in der Finanzwelt. Fletcher will sich beweisen, dass er auch ohne den finanziellen... – weiterlesen (Rezension vom 13. März 2005)
 
Leo P. Ard: Mein Vater, der Mörder Leo P. Ard: Mein Vater, der Mörder
Matthias Birchel stirbt einsam in einem Hospiz. Seinen Abgang hat sich der alte Mann anders vorgestellt. Vielleicht tapfer auf dem Schlachtfeld in der Legion, für die er gelebt hat. Todkrank war Birchel, vielleicht hätte er noch eine Woche gelebt und dennoch wurde er in seinem Bett ermordet. Erstickt mit einem Kissen. Hauptkommissarin Sonja Kruse steht vor einem Rätsel. Wer bringt einen todkranken... – weiterlesen (Rezension vom 19. August 2010)
 
Leo P. Ard, Reinhard Junge: Mordsschnellweg Leo P. Ard, Reinhard Junge: Mordsschnellweg
Das Revier oder auch Ruhrpott genannt ist eine Metropole des Verbrechens. Verspricht uns zumindest der Text des Bucheinbandes. Klar ist, dass sich in der Gegend zwischen Dortmund und Essen einiges an Kommissaren befindet, die aus dem Fernsehen wohlbekannt sind. Schimanski, Lutter und Balko, um nur einige zu nennen. Nur ist der Ruhrpottler im eigentlichen Sinne ein harmloser und friedlebender Mensch... – weiterlesen (Rezension vom 20. Oktober 2009)
 
David Baldacci: Der Abgrund David Baldacci (Biografie): Der Abgrund
Das Geiselrettungsteam des FBI ist unterwegs zu einem Einsatz, bei dem sie ein angebliches Drogenversteck ausheben sollen. Unter ihnen auch Web London, ein Mann, der schon vieles schreckliche gesehen und erlebt hat. Bis zu diesem Zeitpunkt. Denn danach ist alles anders, innerhalb von 10 Sekunden hatte Web London alles verloren, was ihm in seinem Leben Wert bedeutete, seine Freunde, sein Team und seinen... – weiterlesen (Rezension vom 20. Dezember 2003)
 
David Baldacci: Die Sammler David Baldacci (Biografie): Die Sammler
In Washington D.C. stirbt der Sprecher des Repräsentantenhauses bei einem Anschlag. Wenige Tage später wird der Leiter der Abteilung für seltene Bücher der Kongressbibliothek tot aufgefunden, und wie sich kurze Zeit später herausstellt, ebenfalls ermordet. Zum gleichen Zeitpunkt erleichtert die Trickdiebin Annabelle einen Casino-Besitzer in Atlantic City um 40 Millionen Dollar. Sie war die einzige... – weiterlesen (Rezension vom 05. Januar 2009)
 
David Baldacci: Die Wächter David Baldacci (Biografie): Die Wächter
Es ist ein exklusiver Verein schon etwas in die Jahre gekommener Herren, der Camel Club mit Sitz in der US-Hauptstadt Washington D.C. Der Club agiert im verborgenen und die vier Männer waren alle einmal Helden der besonderen Art. Doch ihr Land hat sie vergessen und ins Abseits geschoben. So leben sie am Rande der Gesellschaft und sehen sich als die Wächter ihrer Nation. Sie widern Verschwörungen, beobachten... – weiterlesen (Rezension vom 28. März 2009)
 
David Baldacci: Im Takt des Todes David Baldacci (Biografie): Im Takt des Todes
Michelle Maxwell, ehemalige Secret Service Agentin und damit Beschützerin des US-Präsidenten läuft Amok. In einer verruchten Kneipe in Washington D.C. greift sie einen athletisch gebauten Afroamerikaner an und versucht ihn zu töten. Nur dessen eigener Überlebenswille und dessen Kampfkraft retten ihm das Leben. Mit Hilfe ihres Partners Sean King und seinem Freund, den Psychiater Dr. Horatio Barnes,... – weiterlesen (Rezension vom 24. Juli 2009)
 
Linwood Barclay: Ohne ein Wort Linwood Barclay (Biografie): Ohne ein Wort
Oh Gott, wie Eltern nerven können, ich wollte ihr wärt tot, denkt sich die 14-jährige Cynthia, als sie betrunken von ihrem Vater aufgegriffen und nach Hause gebracht wird. Als sie am nächsten Tag mit einem Kater aufwacht und ein komplett leeres Haus vorfindet, ist der Schock groß. Denn auch nach Wochen, Monaten und Jahren bleiben ihre Eltern und ihr Bruder spurlos verschwunden. 25 Jahre später, Cynthia... – weiterlesen (Rezension vom 26. Dezember 2007)
 
Stefanie Baumm: Am Anfang war der Tod Stefanie Baumm: Am Anfang war der Tod
Pastor Eckhard Falkner aus der kleinen Gemeinde Moorbek in der Nähe von Kiel, liegt mit zertrümmerten Schädel auf dem Boden seiner Kirche. Sein Sohn Leif, Polizist beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden findet ihn und sieht das letzte Mal in die Augen seines Vaters. Kurze Zeit später ist er tot, der angeblich allseits beliebte Pastor, der soviel für die Kirche und deren Schäfchen getan hat. Doch hinter... – weiterlesen (Rezension vom 02. März 2010)
 
Stefanie Baumm: Der Tod wartet nicht Stefanie Baumm: Der Tod wartet nicht
In der Nähe von Kiel, im beschaulichen Schleswig-Holstein, häufen sich die Todesfälle. Innerhalb weniger Tage werden zwei Leichen angeschwemmt und in einem Krankenhaus verstirbt ein Arzt angeblich an Herzversagen. Die beiden Kriminalkommissare der Kieler Polizei, Armin Stahl und Birger Harms stehen vor mehr als einem Rätsel. Leiche Nummer 1 ist ein ehemaliger Pferdewirt des bekannten Gestüts Gut Lehnhof.... – weiterlesen (Rezension vom 10. Januar 2010)
 
Jacques Berndorf: Bruderdienst Jacques Berndorf: Bruderdienst
Die Nachricht schlägt ein wie eine Bombe. Nordkorea hat auf einmal Geld, dass es gar nicht haben darf und der Bundesnachrichtendienst in Berlin vermutet das Schlimmste. Die lang angekündigte Drohung des kleinen Diktators, eine Atombombe aus der eigenen Produktion verkauft zu haben. Nur an wen? Müller, der beste Außendienst-Agent des BND wird von Krause, dem Leiter der Operation, zuerst nach Zürich... – weiterlesen (Rezension vom 19. November 2007)
 
Jacques Berndorf: Der Bär Jacques Berndorf: Der Bär
Die Studentin Tessa Schmitz hat sich in den Kopf gesetzt, den Mord an einen Händler aufzuklären. Passiert vor nicht weniger als 111 Jahren mitten in der Eifel zwischen Gerolstein und Daun. Selbstverständlich werden Siggi Baumeister, der freie Journalist und seine Mitstreiter Rodenstock, der ehemalige Kripo-Chef und dessen bessere Hälfte, Emma, in den Fall mit einbezogen. Bei ihren Ermittlungen stoßen... – weiterlesen (Rezension vom 09. Mai 2007)
 
Jacques Berndorf: Der Kurier Jacques Berndorf: Der Kurier
Jobst Grau, Journalist in Bonn und im Moment mehr als zufrieden in seiner Liebesbeziehung bekommt ein nicht auszuschlagendes Angebot eines Agenten der DEA (Drug Enforcement Administration), die sich um Drogenkriminalität und Drogengelder kümmert. Hintergrund des Auftrages ist das Verschwinden des deutschen Diplomaten Ulrich Steeben, inklusive 10 Millionen Dollar und 50 kg reines Kokain im Gepäck. Glücklich... – weiterlesen (Rezension vom 29. Mai 2009)
 
Jacques Berndorf: Der Meisterschüler Jacques Berndorf: Der Meisterschüler
2008 wird Bombay oder auch Mumbai genannt, von an zehn verschiedenen Orten fast zeitglich stattfindenden Anschlägen erschüttert. Die Terroristen richten ein Massaker an und töten über 170 Menschen. Wegen nachträglicher Ermittlungen schickt der BND die Agenten Karl Müller und Svenja Takamoto in die Region. Während sich Müller in Mumbai umschaut, befindet sich Svenja in Pakistan. Karl Müller stößt bald... – weiterlesen (Rezension vom 16. April 2011)
 
Jacques Berndorf: Die Nürburg-Papiere Jacques Berndorf: Die Nürburg-Papiere
Claudio Bremm, verantwortlicher Manager der Nürburgring GmbH wurde brutal nieder gemetzelt. Mit einer Garbe aus einer Kalaschnikow vollkommen zerfetzt, gleich in der Nähe des Rings. Siggi Baumeister, Journalist und in der Eifel lebend und sein alter Freund und Wegbegleiter Rodenstock machen sich auf die Tätersuche. Selbstverständlich mit der Unterstützung des Polizeioberrats Kischkewitz. Motive gibt... – weiterlesen (Rezension vom 11. August 2010)
 
Jacques Berndorf: Eifel-Filz Jacques Berndorf: Eifel-Filz
Doppelmord auf Bahn 16 des Golfclubs in der Eifel. Siggi Baumeister, seines Zeichens freier Journalist, wird vom Platzwart gerufen und befindet sich mitten in einem von Koruption und Geldwäsche gespickten Fall. Bei der Aufklärung des Mordfalls gesellt sich eine junge Soziologin zu Baumeister und gemeinsam versuchen sie sich an der Auflösung der sehr verwirrenden Geschichte. Baumeister entkommt knapp... – weiterlesen (Rezension vom 25. Februar 2003)
 
Jacques Berndorf: Eifel-Kreuz Jacques Berndorf: Eifel-Kreuz
Siggi Baumeister, der Journalist aus der Eifel, traut seinen Augen nicht: In einer pompösen Villa hängt ein junger Mann tot am Kreuz. Zeitgleich wird eine weitere Tode gefunden, eine junge Frau liegt erschossen in einem Waldstück. Kurze Zeit später ist klar, die Beiden kannten sich, aber jeglicher Zusammenhang ist noch nicht erkennbar. Zusammen mit seinem alten Freund Rodenstock und dessen besserer... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2006)
 
Jacques Berndorf: Eifel-Wasser Jacques Berndorf: Eifel-Wasser
Kriminalrat a.D. Rodenstock, bester Freund und Mitbewohner von Siggi Baumeister, dem freien Journalisten aus der Eifel, trifft fast der Schlag. Ein guter Bekannter von ihm wird in einem Steinbruch tot aufgefunden. Rodenstock glaubt nicht an einen Unfall oder Selbstmord und fährt mit Baumeister hin und findet Spuren eines Mordes. Die beiden beginnen als Hilfspolizisten zusammen mit ihren Lebenspartnerinnen... – weiterlesen (Rezension vom 17. Juni 2004)
 
Christa v. Bernuth: Damals warst du still Christa v. Bernuth: Damals warst du still
Nach einer langen Nachtschicht findet der Drogenfahnder David Gerulatis ganz in der Nähe eines House- und Technoclubs die Leiche eines jungen Mannes. Nach der Identifikation stellt sich heraus, dass es der Sohn des bekannten Therapeuten Fabian Plessen ist. Seltsam erscheint das auf dem Körper eingeritzte Wort "warst". Kurze Zeit später wird die Leiche einer Frau gefunden, die bis vor kurzem... – weiterlesen (Rezension vom 12. Oktober 2005)
 
Marc-Oliver Bischoff: Die Voliere Marc-Oliver Bischoff: Die Voliere
Die Polizei-Psychologin Nora Winter aus Frankfurt steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll Holterdiepolter Gutachten für drei Schwerverbrecher erstellen, die aus der lebenslänglichen Sicherheitsverwahrung entlassen werden sollen. Politisch werden zwei Aussagen getroffen, die nicht konträrer sein können. Nach außen werden die zu frei lassenden Straftäter als üble Mitbürger dargestellt, nach innen... – weiterlesen (Rezension vom 08. August 2013)
 
488 Rezensionen gefunden [nächste Seite]
mehr über Dietmar Stanka hier

Buchtips.net 2002 - 2014  |  Kontakt  |  Impressum