Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Bernd Römmelt: Sagenhafte Alpen
Dieses wunderbare Buch mir seinen faszinierenden Fotografien lädt seine Leser ein, in einer kritischen Betrachtung die Alpen zu begreifen nicht nur als einen touristischen Ort, sondern als eine Natur- und Kulturlandschaft, eine bedrohte Landschaft, worauf Werner Bätzing etwa seit Jahrzehnten hinweist. Der freiberufliche Fotograf und Reisejournalist Bernd Römmelt hat doppelseitige, einseitige Aufnahmen... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Anna Erelle: Undercover Dschihadistin
"Wie ich das Rekrutierungsnetzwerk des Islamischen Staates ausspionierte" - davon erzählt spannend und fesselnd die Journalistin Anna Erelle in diesem Buch. Sie beginnt zunächst in den sozialen Netzwerken zu recherchieren und findet heraus, mit welchen Taktiken und Methoden radikale islamistische Organisationen in ganz Europa vor allem Jugendliche anwerben für den Krieg und den Kampf in... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
David Hewson: Das Verbrechen. Kommissarin Lunds 3. Fall
Normalerweise werden erfolgreiche Krimiserien immer weiter fortgesetzt, solange, bis die Auflage oder die Einschaltquote nicht mehr stimmt. Der neue Roman von Donna Leon "Tod zwischen den Zeilen", der dreiundzwanzigste(!) Fall für den immer jungen Commissario Brunetti aus Venedig ist dafür nur eines von vielen abschreckenden Beispielen. Der Drehbuchautor Sören Sveistrup, nach dessen Drehbuch... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Claudia Starke: Das Patchworkbuch
"Aus unserer Sicht ist die wichtigste Voraussetzung für das Gelingen einer Patchworkfamilie, dass man die Handlungen und Reaktionsweisen der anderen Beteiligten nachvollziehen kann. Wer sich in andere einfühlen und deren Handeln verstehen kann, beharrt weniger auf seiner eigenen Sichtweise und reagiert verständnisvoller und flexibler. Dadurch kommt ein Prozess in Gang, der eine bessere Beziehungsgestaltung... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Wolfgang Grenz: Schiffbruch
"Das Versagen der europäischen Flüchtlingspolitik" ist Thema dieses aktuellen kleinen Bandes der Knaurreihe "Klartext". Drei in der Menschenrechts- und Asylbewegung lange engagierte Autoren helfen dem Leser, der durch die permanenten Meldungen über immer wieder neue Tote im Mittelmeer, aber vielleicht auch durch eigene Ängste vor den Folgen einer veränderten Einwanderungspolitik... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Michael Wolffsohn: Zum Weltfrieden. Ein politischer Entwurf
Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder hat dieser Tage in einem Interview dafür plädiert, in der Ukraine zur Stabilisierung der Lage ein föderalistisches System einzuführen: "Ich glaube, dass das Abkommen von Minsk die große Chance ist, den Konflikt friedlich zu regeln. Dazu sind aber auch weitreichende Reformen in der Ukraine erforderlich - im Sinne eines Föderalismus wie in der Schweiz... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Donna Leon: Tod zwischen den Zeilen
Dreiundzwanzig Fälle, ohne dass die handelnden Personen auch nur ein Jahr älter werden oder sich entwickeln, das ist einfach zu viel. Die Grenzen der Serie von Donna Leon mit ihrem Commissario Brunetti sind schon seit vielen Jahren und Folgen offensichtlich. Und dennoch gelingt es ihr, mit jedem weiteren Buch sozusagen noch eine Stufe in der literarischen und krimimäßigen Qualität abzusteigen. Spielten... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Adrian Doyle: Professor Zamorra - Folge 1069: Die Schattenschmiede
Der Dämonenjäger Dylan McMour reist in die Vergangenheit, um die Schatten zu finden, die auch Julian Peters entführt haben. Allerdings geht er dabei verschollen. Dies kann und will seine Freundin Nadja nicht akzeptieren. Sie besucht daher Professor Zamora und dessen Gefährtin Nicole in Frankreich, um sich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Leider hat Zamorra noch keine Idee, wie er Dylan helfen... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Jason Dark: John Sinclair - Folge 1923: Das vergessene Templer-Grab
Der Ranger Scott Wilson macht auf einem Friedhof eine furchtbare Entdeckung, als sich aus einem Grab ein Geistritter samt Pferd materialisiert. Zeitgleich hat Godwin de Salier einen Traum und bittet den Würfels des Heils um Hilfe. Was er dort sieht veranlasst Godwin, John Sinclair nach Schottland zu schicken. Zusammen mit dem Ranger begibt sich der Geisterjäger auf die Suche nach dem Templer-Ritter.... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2015)
 
Oliver Fröhlich: Maddrax - Folge 400: Transfer
Durch das entstandene Wurmloch im Zentrum des CERN landen Maddrax und Aruula auf einem fernen Planten. Nach Angriff durch einen fliegenden Fisch werden sie vom Rebellenfüher Barr nach Toxx gebracht, einer Millionenstadt, die aus gestrandeten Besuchern besteht und die mit harter Hand von sogenannten Friedensbewahrern geführt wird. Das Problem ist nur, dass alle Bewohner allmählich das Gedächtnis an... – weiterlesen (Rezension vom 21. Mai 2015)
 
Mord in Serie: Eingemauert
Bei Bauarbeiten an einem Einkaufszentrum wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Sehr schnell stellt sich heraus, dass es sich um die verschwundene Schwägerin des damaligen Bauleiters Nick Zabel handelt. Als zusätzlich herauskommt, dass die Frau lebendig eingemauert wurde und von Nick schwanger war, rückt er in den Blickpunkt der Ermittlungen von Kommissarin Scholz. Doch Nick beteuert seine Unschuld.... – weiterlesen (Rezension vom 21. Mai 2015)
 
Max Annas: Die Farm
Eine abgelegene Farm in Südafrika. Sie wird belagert und beschossen, aber es ist anders, als solche Überfälle auf Farmen Weißer in Südafrika üblicherweise ablaufen. Es geht den Angreifern offenbar nicht hauptsächlich um Mord und schnellen Raub. Das wird den Menschen in der Farm schnell klar. In der Farm befinden sich neben der Familie des Besitzers noch die Arbeiter der Farm, Handwerker, die dort gerade... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Susanne Schädlich: Herr Hübner und die sibirische Nachtigall
Susanne Schädlich hat in ihrem Buch "Herr Hübner und die sibirische Nachtigall" zwei authentische Lebensgeschichten ausgewählt und sie in literarischer Form verarbeitet. Für den Leser bietet dieser Roman ein beeindruckendes Leseerlebnis, das lange im Gedächtnis bleiben wird. Wir sind im Jahr 1948 in Dresden, der sowjetisch besetzen Besatzungszone. Mara Jakisch, eine vor und während des Zweiten... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Amy Harmon: Unendlich wir
Die aus armen Verhältnissen stammende Country-Sängerin Bonnie Rae Shelby ist sehr schnell zu einem Superstar geworden. In einer schweren Lebenskrise will sie nicht mehr leben. In Boston nach dem Abschlusskonzert ihrer Tournee will sie gerade von einer Brücke springen, da zieht Infinity Clyde, genannt Finn, sie in letzter Sekunde wieder nach oben. Er ist ein Ex-Häftling, der auf kein gutes Leben bisher... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Eva Wlodarek: Einsam
"Vom mutigen Umgang mit einem schmerzhaften Gefühl" handelt dieses neue Buch der Psychologin Eva Wlodarek, in dem sie sich mit einem Phänomen befasst, in dem auch in Zeiten von Facebook und Co. mehr Menschen leiden, als man denken mag. Es geht um Einsamkeit, die, weil man über sie nicht sprechen kann (niemand will wirklich etwas davon hören, weil es konfrontieren würde mit der eigenen Situation)... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Daniel Wilk: Der Fisch, der vom Fliegen träumte
Das vorliegende Buch "Der Fisch, der vom Fliegen träumte" ist das neu der mittlerweile zahlreichen Band des Psychotherapeuten Daniel Wilk mit sogenannten Trance-Geschichten: Geschichten, die, von ihm und anderen in der Praxis mehrfach erprobt, Klienten sowohl einzeln als auch in Gruppen helfen sollen, in Kontakt mit ihren Gefühlen zu kommen und sie zu akzeptieren. Da sie auf sehr intensive... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Martin Walker: Provokateure
In seinen bisherigen Büchern mit dem sympathischen Bruno Courreges, dem Chef de Police in dem kleinen Städtchen St. Denis im Perigord ist es dem Engländer Martin Walker jedes Mal sehr gut gelungen, ein aktuelles Thema in einem konkreten Kriminalfall zu verbinden mit sehr aufschlussreichen Rückblicken in die dunklen Kapitel der französischen Geschichte. In seinem neuen Buch, dem siebten Fall Brunos,... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Greg Capullo, Scott Snyder: Batman - Band 1: Der Rat der Eulen
Seit Jahren hält sich in Gotham City die Legende eines mysteriösen Geheimbundes, der sich Rat der Eulen nennt und die Geschicke Gothams aus dem Hintergrund lenkt. Eine grausam zugerichtete Leiche führt Batman auf die Spur dieses Geheimbundes, dessen Legende ihm seit Kindertagen bekannt ist. Der Fall wird komplizierter als sein Alter Ego Bruce Wayne von einem Elitekiller der Eulen angegriffen wird und... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Star Wars: Erben des Imperiums - Teil 4: Die Schlacht um Sluis Van
Nach dem Absturz ihrer Raumgleiter kämpfen sich Luke Skywalker und Mara Jade in die nächstgelegene Stadt vor. Dabei erfährt Luke auch, warum Mara ihn töten will. Als sie auf imperiale Sturmtruppen treffen, kommen ihnen Han Solo und Lando Calrissian zur Hilfe. Unterdessen steht Großadmiral Thrawn vor Vollendung seines Plans. Mit einem Angriff auf die Raumwerften von Sluis Van will er der Neuen Republik... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2015)
 
Michael Marcus Thurner: Perry Rhodan - Folge 2804: Hüter der Zeiten
Auf ihrem Weg zu den Hütern der Zeit machen Perry Rhodan und die Besatzung der Ras Tschubai eine besondere Entdeckung: den Planeten Terra. Zusammen mit Gholdorodyn und seiner Enkelin macht sich Perry Rhodan auf den Weg. Bei seiner Ankunft ist er überrascht, als er eine Spezies auf Terra entdeckt, von der er vor noch nichts gehört hat. Doch auch eine andere Spezies hat sich auf den Weg gemacht: die... – weiterlesen (Rezension vom 16. Mai 2015)
 
Paul Dolan: absichtlich glücklich. Wie unser Tun das Fühlen verändert
Dies ist ein Buch mit vielen nützlichen Ideen und Anregungen. Ein Buch, dessen Gedankengänge wissenschaftlich untermauert sind. Ein Buch, das einen konkreten Prozess aufzeigt, der den Leser seinem Glück näher bringen kann. Paul Dolan, Verhaltensforscher und Ökonom, beantwortet in diesem Buch zentrale Fragen: Wieso stehen wir uns bei unserem Weg in ein glücklicheres Leben eigentlich oftmals selbst im... – weiterlesen (Rezension vom 15. Mai 2015)
 
Sophia Dembling: Die Macht der Stille
Viele Menschen, die man früher schnell als schüchtern, ungesellig oder gar gehemmt gemieden oder über die man sich lustig machte, erfahren mit den relativ neuen psychologischen Ansatz der Hochsensibilität endlich die Anerkennung, die ihnen zusteht. Über zwei Drittel von ihnen sind zusätzlich das, was man introvertiert nennt. Für die Außenwelt kaum zugänglich, haben diese Menschen aber etwas, was die... – weiterlesen (Rezension vom 15. Mai 2015)
 
Ulrich Woelk: Pfingstopfer
Im neuen Roman von Ulrich Woelk, "Pfingstopfer", einer lesenswerten und spannenden Fortsetzung von Woelks Roman "Die letzte Vorstellung", der unter dem Titel "Mord am Meer" verfilmt wurde, geht es um religiösen Fanatismus und um die Erkenntnisse der Hirnforschung. Neben einer genial konstruierten Handlung werden zentrale Fragen von Religion und Philosophie diskutiert:... – weiterlesen (Rezension vom 15. Mai 2015)
 
Rainer Liepold: Gut aufgestellt für die zweite Halbzeit
Einen ganz außergewöhnlichen Ratgeber für die selbstbewusste Gestaltung der zweiten Lebenshälfte hat der ev. Pfarrer und Altenheimseelsorger Rainer Liepold hier vorgelegt. Worauf es in der zweiten Lebenshälfte wirklich ankommt, erläutert er an witzigen und hintergründigen Aussprüchen von Fußballern und Trainern. Er tut es mit vielen Aufforderungen an seine Leser, mit ihm und seinen Texten in eine Art... – weiterlesen (Rezension vom 15. Mai 2015)
 
Ippolito Nievo: Am Ufer des Varmo. Dorfgeschichten
Ippolito Nievo, geboren 1831 in Padua, war bis zu seinem Tod 1861 im Freiheitskampf Italiens ein Intellektueller, der sich mit Leidenschaft für die italienische Einigung engagierte. Er wollte mit seinen Büchern auf seine Landsleute einwirken. Besonders sein nach seinem Tod erschienenes 1500 seitiges Hauptwerk "Die Bekenntnisse eines Italieners" eine Mischung aus Abenteuergeschichte, Schauermärchen,... – weiterlesen (Rezension vom 15. Mai 2015)
 
8426 Rezensionen gefunden [n�chste Seite]

Buchtips.net 2002 - 2015  |  Kontakt  |  Impressum