Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Johannes Thiele: Rote Kirschen ess ich gern
"Das allerschönste Kinderbuch" - diesen Untertitel hat der Herausgeber dieses wertvoll aufgemachten Buches, der Verleger und Autor Johannes Thiele, ausgewählt. Und eines sei vorab festgestellt: dieses wunderbare Geschenkbuch für Kinder verdient diese Auszeichnung von Anfang bis Ende. In insgesamt neun Kapiteln geht es, mit fantasievoll ausgewählten Bildern von Julia Jonas gestaltet zunächst... – weiterlesen (Rezension vom 17. Dezember 2014)
 
Simon Boulerice: Ein Apfelbaum in Bauch
In diesem im Stil der fünfziger Jahre von Gerard Dubois illustrierte Bilderbuch aus Kanada erzählt der 1982 geborene Theaterregisseur Simon Boulerice die Geschichte eines kleinen Jungen namens Raphael. Er liebt Äpfel über alles. Er isst die Äpfel immer vollständig auf, mit den Kernen. Als eines Tages auf dem Schulhof seine Kumpel das sehen, behaupten sie, dass in so einem Fall in Raphaels Bauch ein... – weiterlesen (Rezension vom 17. Dezember 2014)
 
Betina Gotzen-Beek: Die Weihnachtswichtel-Wunschmaschine
In ihrem neuen wunderbar illustrierten Bilderbuch erzählt Betina Gotzen-Beek vom Volk der Waldwichtel, das, wie man weiß, im hohen Norden lebt und das ganze Jahr über eifrig damit beschäftigt ist, Geschenke herzustellen, die die Menschenkinder am Heiligen Abend unter dem Weihnachtsbaum finden. Zur Herstellung dieser vielen Geschenke besitzen die Waldwichtel eine "Weihnachtswichtel-Wunschmaschine".... – weiterlesen (Rezension vom 17. Dezember 2014)
 
Peter Menne: Wie Papa ein Kaninchen wurde
Eines Tages bekommt der kleine Karl von seiner Tante Conny einen Koffer geschenkt. Inhalt: Das Zauberbuch mit den Utensilien und den Zaubersprüchen von Karls Großvater. Karl ist begeistert und bis zum Abendbrot sind seiner Tante Conny und er mit dem Studieren der Sprüche beschäftigt. Als Karls Vater abends heimkommt von der Arbeit, will Karl seinem Vater zeigen, wie er ein weißes Kaninchen aus dem... – weiterlesen (Rezension vom 17. Dezember 2014)
 
Sebastian Fitzek (Biografie): Passagier 23
Mit seinem neuen Buch "Passagier 23" hat Sebastian Fitzek es wieder geschafft, eine an tatsächlichen Realitäten orientierte Geschichte zu erzählen, die einem stellenweise das Blut in den Adern gefrieren lässt. Aus der Nachricht, dass in jedem Jahr weltweit etwa zwei Dutzend Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen verschwinden, konstruiert er eine Story, die davon ausgeht, dass nicht in jedem... – weiterlesen (Rezension vom 17. Dezember 2014)
 
Unheilig: Als Musik meine Sprache wurde
Nachdem Unheilig lange als Nischenband der Gothic-Szene gesehen wurde, gelang ihnen mit dem Album "Große Freiheit" und der Single "Geboren um zu leben" der Sprung an die Spitze der Charts. Fortan änderte sich das Leben des Bandleaders, der sich der Graf nennt. Es folgten ausverkaufte Tourneen, zahlreiche TV-Auftritte und viel Kritik an seiner Person, da ihn Fans der ersten Stunde... – weiterlesen (Rezension vom 14. Dezember 2014)
 
Klaus Gietinger: 99 Crashes
Der bekannte Verkehrsexperte und scharfe Kritiker des Autos als Massenverkehrsmittel, Klaus Gietinger, hat nun für seine nicht selten heftige Kritik am Auto einen anderen Weg gewählt. Im Gedenken an die weltweit bisher über 50 Millionen Menschen, die bei Autounfällen ums Leben gekommen sind, hat er 99 mehr oder weniger berühmte Menschen ausgesucht und sie porträtiert, die bei zum Teil spektakulären... – weiterlesen (Rezension vom 13. Dezember 2014)
 
Jan Seghers: Die Sterntaler-Verschwörung
"Alle Ereignisse sind frei erfunden. Selbst der Vollmond scheint, wann er will", sagt Jan Seghers alias Matthias Altenburg zu Beginn seines neuen, des fünften Buches um seinen Frankfurter Kommissar Robert Marthaler. Die Spur der Handlung in "Die Sterntaler-Verschwörung" führt direkt in die Hessische Staatskanzlei. Wir befinden uns im Jahre 2008. Die hessische CDU unter Roland Koch,... – weiterlesen (Rezension vom 13. Dezember 2014)
 
Anke Kuhl: Cowboy will nicht reiten
"Es war einmal ein Cowboy, der war eigentlich gar kein richtiger Cowboy, weil er noch nie im Leben auf einem Pferd gesessen hatte. Pferde waren ihm sehr unheimlich." So beginnt das neue, wieder überaus schräge und phantasievolle Bilderbuch der Frankfurter Illustratorin Anke Kuhl. Es erzählt in herrlich absurd gezeichneten Westernbildern, wie ein kleiner Mann seine Ängste überwindet, nicht... – weiterlesen (Rezension vom 13. Dezember 2014)
 
Alfred Bodenheimer: Kains Opfer
Der Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an der Universität in Basel, der 1965 geborene Alfred Bodenheimer, hat im vergangenen Jahr mit der Streitschrift "Haut ab!" seine Stimme in der damals aktuellen Beschneidungsdebatte erhoben und auf sich aufmerksam gemacht, nachdem seine bisherigen Werke zur jüdischen Literatur nur von einem kleinen Fachpublikum wahrgenommen wurden.... – weiterlesen (Rezension vom 13. Dezember 2014)
 
Martin Suter: Allmen und die Dahlien
Martin Suter, der erfolgreiche Schweizer Autor sich fast von selbst ergebender Bestseller hat seit einiger Zeit ein neues Genre für sich entdeckt. In seiner Serie über Johann Friedrich Allmen, einem verarmten Welt- und Lebemann, einst reicher Erbe eines Millionenvermögens, das er mit vollen Händen auf hohem Niveau (wie bei Suter üblich) ausgegeben hat, bewegt sich Suter aber dennoch weiter in seinem... – weiterlesen (Rezension vom 13. Dezember 2014)
 
Offenbarung 23: Die Klima-Maschine
Georg Brand erhält eine neue Chiffre von Tron, in der es um Manipulationen des Wetters im großen Stil geht. Natürlich ist klar, dass eine solche Entdeckung große Kreise ziehen wird und so interessieren sich fast alle amerikanischen Geheimdienste für Georg Brand. Der hat alle Hände voll zu tun, um sich seiner Jäger zu erwehren. Die 53. Folge "Die Klima-Maschine" läutet den Endspurt des... – weiterlesen (Rezension vom 12. Dezember 2014)
 
Jan Seghers: Die Sterntaler-Verschwörung
Ich habe das Buch von Jan Seghers mit großem Interesse gelesen. Allerdings kann ich mich vielen euphorischen Kundenrezensionen nicht ganz anschließen. Inhalt: Eine Journalistin wird in einem Frankfurter Hotel nahe des Zoos ermordet. Offensichtlich war sie einer Verschwörung auf der Spur, die sich um die Ereignisse der hessischen Landtagswahl 2008 drehte. Damals hatten 4 Abgeordnete der SPD ihrer... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Craig Johnson: Longmire - Hell is empty
Der Roman des amerikanischen Schriftstellers Craig Johnson folgt vom Erzählstil her dem eines Detektivromans. Protagonist ist Sheriff Walt Longmire vom Absaroka County Sheriff Department, der die Geschichten in der ersten Person erzählt. Sein Amt übt er hier seit dreißig Jahren aus. Absaroka County liegt in Wyoming nahe des Bighorn-Gebirges und nahe eines Indianerreservats. Deshalb gibt es neben dem... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Wolfgang Böhm: Personal Recruitment
Die Personalauswahl ist von großer Bedeutung für das Unternehmen. Eine falsche Bewerberauswahl oder Personalpolitik schadet oft einer Firma schwer, finanziell und imagemäßig. Dieses Buch erschien zum ersten Mal 1978 und wurde nun zum 8. Mal aufgelegt und bei dieser Gelegenheit völlig neu bearbeitet und erweitert. Behandelt werden die relevanten arbeitspsychologischen und -rechtlichen Fragen. Dem... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Werner Dopfer: Seelenscherben. Wenn die Normalität zerbricht
"Mit der zunehmenden Abkehr von der Institution Kirche und dem Wunsch nach wissenschaftliche Methoden, aber auch aufgrund des höheren Bekanntheitsgrades, der Akzeptanz und nicht zuletzt auch den Erfolgen der Psychotherapie, wenden sich Hilfesuchende immer öfter an den sogenannten professionellen Helfer." Der Münchner Psychotherapeut Werner Dopfer, der dies im Nachwort zu dem vorliegenden... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Thomas Hoepker: Wanderlust
Als "Wanderer zwischen den Welten" bezeichnet Hans-Michael Koetzle den fast achtzigjährigen Fotografen und Journalisten Thomas Hoepker im Vorwort zu diesem prächtigen Bildband. Er umfasst ein über fast sechs Jahrzehnte sich spannendes Werk, die er auf seinen unzähligen Reisen als Journalist überall auf der Welt gemacht hat. Vor allem in seiner Zeit beim STERN ab 1964 mit einzigartigen Arbeitsbedingungen... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Peter Brown: Der neugierige Garten
Wer einmal in den letzten Jahren in New York war, und es sich nicht hat nehmen lassen auf der High Line spazieren zu gehen, einem alten Eisenbahnviadukt, das heute ein üppiger Garten geworden ist, der wird schon nach zwei Seiten dieses wunderschönen, in wertvollem Leinen gebundenen Bilderbuchs von Peter Brown die Vorlage erkennen. Es drückt mit einer Geschichte eines kleinen Jungen namens Liam aus,... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Sharon Rentta: Moritz in der Autowerkstatt
Sharon Rentta hat ein unnachahmliches Talent, mit lustigen Tierfiguren und sich um sie rankende Geschichten, mit denen sich die ihre Bilderbücher betrachtenden Kinder gleich identifizieren können, etwas zu beschreiben und zu erklären, wofür sich alle Kinder interessieren, nicht nur die kleinen Jungen. So hat sie etwa in ihrem Buch "Tobis Tierklinik" 2011 Kindern einen wunderbaren und anschaulichen... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Bernhard Aichner: Schnee kommt
"Schnee kommt" ist der dritte Roman des österreichischen Schriftstellers und Fotografen Bernhard Aichner. Schauplatz der Handlung seines Romans ist ein Autotunnel. Zwei voneinander unabhängige Unfälle lassen den Verkehr im Tunnel zu Erliegen kommen. Den einen Unfall verursacht Valentin, der mit einem LKW voller Wein auf der schneeglatten Fahrbahn direkt vor der Einfahrt in den Tunnel ins... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Felicitas Mayall: Schwarze Katzen
In fast jährlichem Rhythmus legt die Schriftstellerin Felicitas Mayall einen Band ihrer Serie um die Münchner Kommissarin Laura Gottberg und ihren Freund, den Commissario Angelo Guerrini aus Siena vor. Die beiden verbindet eine durchaus schwierige Fernbeziehung, weil sie sich -übrigens auch in diesem neuen Band noch nicht wirklich - entscheiden können, richtig zusammenzuleben. Vor allen Dingen der... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2014)
 
Sebastian Fitzek (Biografie): Passagier 23
Vollkommen traumatisiert und psychisch wie physisch am Ende bereitet sich Martin Schwartz auf seinen nächsten Einsatz vor. Der Polizeipsychologe hat sich einen HIV-Virus spritzen lassen, um bei einer perversen Party einen kleinen Jungen bei Sexspielen damit zu infizieren. Nach diesem lebensgefährlichen Einsatz, eigentlich bräuchte Schwartz eine Therapie, wird er an Bord der Sultan of Sea, einem riesigen... – weiterlesen (Rezension vom 09. Dezember 2014)
 
Friedemann Grenz, Gabriella Wollenhaupt: Schöner Schlaf
Ein junges Mädchen wird ermordet aufgefunden. Bizarr die Situation am Ort des Verbrechens. Einem barocken Gemälde gleich, hat der Mörder die Leiche der zwanzigjährigen Maja Schneider aufgebahrt. Hauptkommissar Kant kann sich gleich auf Spurensuche begeben, denn die Tote hat sich bei einer Freilichtbühne um die weibliche Hauptrolle beworben. Aber unter falschem Namen, wie Kant erfahren muss. Zeitgleich... – weiterlesen (Rezension vom 09. Dezember 2014)
 
Ruprecht Knecht: Wer hat Angst vor Santa Klaus?
In der Weihnachtswelt sind zwei Morde geschehen. Privatdetektiv Möbius, permanent pleite und nun wieder einmal kurz vor dem Offenbarungseid, übernimmt trotz seiner Weihnachtsphobie den Auftrag von dem Halbelfen Ringo an. Die beiden Gemeuchelten sind ausgewiesene Gegner von Weihnachten und die Zeugen beschreiben den Täter als korpulenten Mann mit weißem Rauschebart und rotem Mantel. Santa Klaus schweigt... – weiterlesen (Rezension vom 09. Dezember 2014)
 
Faith van Helsing: Lucifers Tränen
Seit Anbeginn der Zeiten steht der Name Lucifer für das absolut Böse. Als die Mächte des Lichts ihn besiegen, vergoss er fünf Tränen, aus denen er fünf Amulette formte. Diese Tränen des Lucifer sollen seinem Träger unglaubliche Macht verleihen und werden von einem alten Priester bewacht. Jetzt hat es der Dämon Phobos auf diese Amulette abgesehen. In Griechenland wollen Faith und Christopher Lane dem... – weiterlesen (Rezension vom 02. Dezember 2014)
 
8204 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Buchtips.net 2002 - 2014  |  Kontakt  |  Impressum